Danke Amerika! und Danke Herr Elon Musks für den Starlink!

70+

Ergänzung 29.05.19…
ebenso beantragt bei der FCC sind 2.560 Satelliten für OneWeb die kräftig im V, Ku,Ka und E Band strahlen sowie Amazon mit 3.236 Satelliten.
In den Startlöchern stehen auch Space Norway und Telesat. Alles in einem Orbit zwischen 550 – 1325 Kilometer.
Diese Informationen stehen seit mindestens November 2018 zur Verfügung. In Summe können es bis zu 60.000 Satelliten werden.

Bei der Anzahl Satelliten die sich alle in einem Orbit zwischen 550 Km und 1325 Km umtreiben,
wird es zu unkontrollierten Ausfällen kommen. Was dann geschieht, kann man unter dem
Stichwort „Kessler-Syndrom“ nachlesen.
Wie schön, dass sich die Menschen gerade selbst abschaffen und die Erde von diesem Virus befreit wird.
Es besteht nicht die Frage ob die Erde von einem Vagabunden getroffen wird sondern wann.
Technologisch stehen wir an der Schwelle uns zu schützen bzw. wir standen!

Wenn es so weit ist und wir eine geschlossene Trümmer-schale im Orbit haben, wird Amerika
uns bestimmt einen „Bruce Willis“ senden, der die Welt retten wird.

Ich lese erste Berichte, wonach sich die großen Observatorien darauf vorbereiten, Softwareseitig

den Datenmüll rauszurechnen. Der Rest der Amateurastronomen wird auf der Strecke bleiben.
Aber wen interessiert das, wenn es um den großen Fortschritt der Menschen geht…

PS. Während erste Astrophysiker Alarm schlagen, befinden sich unsere Politiker noch im Winterschlaf, bzw. sind mit ihrem Machterhalt in Brüssel beschäftigt.
Das aber unsere Volkssternwarten und Händlerforen inaktiv bleiben, erfüllt mich mit doch sehr mit Verwunderung!
Wo soll die Reise denn hingehen???

Weiterführende Links zum Thema:

Starlink & Co. ein Problem für Hobbyastronomen?

hier das nette Werbevideo von Herrn Musks…nur damit später keiner behauptet, er hätte nichts davon gewusst…

Erste Aufnahme (keine Simulation) einer Astronomin:

Und sie werden bei uns die ganze Nacht zu sehen sein! Siehe Simulation von Mark Handley
Universität London! – Entgegen der Aussagen von Herrn Musks!

 

Liebe Sternfreunde

eigentlich wollte ich auf unseren Seiten politische Themen auslassen. Aber das, was sich jetzt und zukünftig am Nachthimmel abspielen wird,
sprengt für mich alle Dimensionen menschlicher Unverfrorenheit und Dummheit.

Details zum Thema kann man schon auf Jans „Himmelslichter“ nachlesen.

Mir fehlen wirklich die Worte, wie Amerika aus einer unübertroffenen Arroganz der Weltbevölkerung
seinen Willen aufzwingt, damit der letzte Idiot kurz vorm abnippeln auf dem Mount Everest seine WhatsApp senden kann.

Ich bin gespannt, wann andere Journalisten, Wissenschaftler oder die Politik reagieren werden.

Wenn dieser zukünftige Weltraumschrott mit über 12.000 bis 60.000 Satelliten außer Kontrolle gerät, dann ist die Weltraumfahrt für die nächsten Jahrzehnte nicht mehr möglich.
Ich halte das für ein realistisches Szenario.
Auch das Apophis am 13.04.29 an uns vorbei rauscht und dank der Gravitation Erde / Mond
seine Bahn ändern wird. Das ist gewiss und man kann es bis dato nicht vorausberechnen. Außer dass
er wieder kommt. Gut ist auch (je nach Bahnänderung) dass die Menschen vor lauter Schrott im
Weltraum keine Abwehrmassnahmen einleiten können.
Und ob Radioteleskope noch sinnvoll funktionieren (sehr wichtig für die Bahnberechnung der Earth Close Approaches) ist dann auch unwichtig.
Hauptsache, der letzte Mensch kann dann noch eine WhatsApp schreiben…

In dem Sinne, wir freuen uns auf Satelliten Trails aus Amerika!! Und etwas Las Vegas in der Nacht!

Danke Amerika und danke an alle untätigen Politiker in Deutschland und Europa!

Hier noch ein paar Links zum Thema:
Bereits in den Niederlanden aufgenommen..
https://www.youtube.com/watch?v=ytUygPqjXEc

und noch eine Empfehlung…
https://www.youtube.com/watch?v=WLFc4PZydMo

und die ersten Tabellen…die werden sich in nächster Zeit weiter füllen, viel Spaß bei der Deepsky Fotografie!

https://www.heavens-above.com/PassSummary.aspx?satid=44298&lat=0&lng=0&loc=Unspecified&alt=0&tz=UCT

und der Bericht im Spiegel Online
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/starlink-von-spacex-astronomen-genervt-ueber-satelliten-a-1269487.html

CS und viel Licht am Nachthimmel, Thomas
Info: Titelbild © debris plot by NASA

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu “Danke Amerika! und Danke Herr Elon Musks für den Starlink!”