Der Orion steht auf dem Kopf 4


49+


(zum vergrößern anklicken)
Hallo Sternfreunde,

als Ergänzung zum vorhergehenden Beitrag “ Magellanische Wolken“ in dem ich auch auf die schwierige Orientierung am südlichen Sternhimmel für uns nördlichen Bewohner dieses Planeten hingewiesen hatte, hier noch ein schönes Bild welches deutlich zeigt wie verdreht die Welt sein kann. Der Orion in der Mitte des Bildes über dem Horizont, die Plejaden links über der Baumgruppe und der Stier über dem Mond. Schön auf den Kopf gestellt.

Viel Spaß beim betrachten.

CS. Achim


Über H. Joachim Klötzler

Interesse an Astronomie allgemein, besonders an Bildgewinnung, Technik, Teleskope und Geschichte. Hobby Astronomie seit 1968. Eigene Sternwarte seit 2012. In beruflichen Ruhestand seit 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Der Orion steht auf dem Kopf

  • Thomas Schiffer

    Hallo Achim,
    man tappt völlig im dunklen, wenn alles auf dem Kopf steht…obwohl in einem Teleskop
    betrachtet, müsste die Welt wieder in Ordnung sein (fast) 🙂
    Sehr gelungen und mit Mond als Highlight eingefangen. Sieht man den Verlauf des Himmels in Richtung schwarz, dürftest du kaum unter lichtverseuchtem Himmel gelitten haben.
    Danke für die tollen Eindrücke und CS, Thomas

    • H. Joachim Klötzler Autor des Beitrags

      Hallo Thomas, Kalle und Hans.
      Vielen dank für eure lobenden Worte. Hans hat natürlich recht, wenn der Glühwein oder die K-Blätter wirken dann kann es auch schon mal vorkommen das alles auf dem Kopf steht.
      CS. Achim

  • Hans Kirch

    … und den Orion habe ich auch schon mal auf dem Kopf stehend gesehen,
    aber ich glaube, das war nach einem Weihnachtsmarktbesuch in Monschau,
    als der Glühwein sehr lecker war.