Etwas mondiges vom 05.07.2017

Hallo Zusammen.

Anbei ein weiterer Lückenfüller für das Forum, da es offenbar kaum jemanden gelingt bei dem vorherrschenden Wetter vernünftiges Material zu gewinnen. Ich habe mich zum zweiten Mal an diesem Abend fotografisch an den Mond herangetastet. Dabei erntete ich die Klassiker Clavius, Copernicus, Gassendi und Plato. Ist ja nichts wirklich aufregendes für eingefleischte Hobbyastronomen, aber für mich schon, da ich erst Erfahrungen in diesem Gefilde sammeln darf.

Equipment:  6″ f8 Apo, 4x TeleVue Powermate.

Aufnahmekamera: PointGrey Grasshopper3

Aufnahmeprogramm: Firecapture 2×2 Binning.

EBB: Autostakkert, Adobe Lightroom6

 

Clavius 23.10h MESZ

 

Copernicus 23.20h MESZ

 

Gassendi 23.40h MESZ. Diese Aufnahme litt schon extrem unter dem Seeing da der Mond hinter einer feinen Schleierwolke stand.

 

Und da ist mir was feines ins Netz gegangen! Plato und die berühmt-berüchtigte USS Enterprise 😀

 

Huch ist das wenig Text…….. bei der Sonne schreibe ich ja meistens halbe Bücher……. ist ja mal sehr entspannend.  😉

 

Schöne Grüsse aus der Schweiz, Jozef

 

PS: hier noch was zum schielen in 3D :mrgreen:  Klickt das Bild zum vergrössern an.

 

 

3D ANLEITUNG zum betrachten: Setzt Euch etwa 50-70cm vom Bildschirm weg (abhängig von Bildschirmgrösse. Ideal ist so ein Breitband mit 24-27″), fixiert das Bild und fangt an zu schielen.

Sobald Ihr die nun drei entstandenen Bilder seht, verdeckt Euch jeweils langsam von der Seite kommend mit den Handflächen im Abstand von etwa 10cm die Augen, bis nur noch das Mittelere Bild zu sehen ist.

 

Jozef Cukas

Baujahr 57. Mein Schwerpunkt bei der Astronomie gilt seit Herbst 2013 der Bildgewinnung der dynamischen Prozesse der Sonnenphänomene. Dies führte nicht zuletzt dazu, dass ich nach und nach auch entsprechende Hydrogenalphateleskope für meine stets wachsenden Ansprüche selbst realisierte. Astronomie allgemein, begeistert mich bereits seit 1996. Betste Grüße aus der Schweiz und allseits CS, Jozef