First Light – oder so ähnlich

Liebe Sternfreunde,

jetzt ist sie fertig, fast jedenfalls. Die Montierung kann sogar die Parkposition und das Teleskop streift nicht am Dach, prima.

96580A14-EE00-4EF2-A748-CB452891362A

Die Zeile hier drüber soll ein kleines Video auslösen. Bei mir zumindest funktioniert‘s.

CS

Ralph

You may also like...

6 Responses

  1. Thomas Schiffer sagt:

    Hallo Ralph,
    „was lange währt wird endlich gut“ 🙂 und herzlichen Glückwunsch auch von meiner Seite. Auch wenn jetzt die kurzen Nächte folgen, es wird dir großen Spaß bereiten.
    Bin gespannt wann wir uns zusammen schalten.
    Beste Grüße und berauschende Nächte,
    Thomas

    • Ralph Staiger sagt:

      Hallo Thomas,

      danke auch Dir für die Wünsche!
      Klar, wir schalten uns zusammen, kommt noch. Im Augenblick sind noch so profane Sachen wie Lasur auf der Tür (war bis gerade eben) oder Steckdosen dran und auch noch LAN oder W-LAN oder beides. So was Blitzableiter-artiges muss auch hin, weil ich zwar alles ausstecke wegen dem ganzen Elektrokram, aber der Blitz (welcher Blitz?) halt außen runter soll und nicht durch die Montierung und die armierte Säule.
      Außerdem, hast‘s ja gelesen, bin ich noch bei den ersten Einrichtungsschritten an der Montierung. Das wird schon, eins nach dem anderen.

      CS
      Ralph

  2. Achim Klötzler sagt:

    Hallo Ralph,
    gratuliere zur Sternwarte! Wenn du nach Süden ca. 60 km freie Sicht hast, müssten wir uns ja schon fast sehen können……
    Die „Sternwartendichte“ in der Eifel nimmt deutlich zu. In Lammersdorf steht jetzt auch eine. Wir sollten vielleicht mal zusammen kommen, den da ergeben sich für die Zukunft interessante Möglichkeiten!
    Ich wünsche dir Viel Spaß und Freude damit und öfters freien Himmel.
    CS. Achim

    • Ralph Staiger sagt:

      Hallo Achim,
      danke für die Gratulation! Das mit der Sicht stimmt schon. Richtig gut sieht man vom Frühstückstisch aus, im Winter sogar mit Sonnenaufgang hinter dem Berg, den Aremberg bei Aremberg. Ist zwar nicht 60 km, aber weiter die Richtung die Hohe Acht oder ihre Umgebung kommt schon durch. Wenn Du einen Drachen steigen lassen würdest, konnte ich auch Schöneseiffen sehen. Das liegt aber von hier aus hinter einem Buckel und es reicht deshalb bloß bis zu den Windradls davor. Man kann nicht alles haben.
      Eine astronomische Besichtigungstour zu den Observatorien der Umgebung wär‘ schon was, sollten wir dringend mal machen, sehr gerne.

      CS
      Ralph

  3. Jozef sagt:

    Hallo Ralph.
    Suuuuper. Übrigens, das Filmchen läuft 😉 Nach kompletten öffnen des Dachs habe ich den Eindruck, dass nach hinten, das Dach nicht viel Himmel offen lässt. Wenn ich das richtig sehe….. handelt es sich nach vorne raus um die Südseite.
    Cool ist auch, wie die Wand da runter geht.
    CS Jozef

    • Ralph Staiger sagt:

      Hallo Jozef, danke für Deinen Kommentar! Ja, Du hast‘s richtig gesehen: Die Hütte öffnet fast exakt nach Süden. Im Norden, wie auch im Osten stören ohnehin Bäume und im Norden sind Gebäude, also heiße Luft im Winter. Süd ist perfekt, fast 60 km freie Sicht, wenig Licht aus Ortschaften, bloß blöde Windradls mit ihren Markierungsleuchten. Schlimm ist das aber nicht.

      Der Shutter hängt über eine Art Flaschenzug am Dach und wird synchron gefahren. Ist ziemlich schwer zu bewegen von Hand. Deshalb ein Motor. Bis jetzt ist aber alles perfekt, haben die DomePart-Leute echt gut gemacht.

      Ralph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.