H-Alpha 07.07.2020

Hallo Zusammen.

Heute war ein guter tag sich der Sonne zu widmen. Diese hatte auch so dies und das zu bieten, nichts richtig aufregendes, doch genug um alles zu besuchen.

 

Übersicht GONG Monitor.

 

Zunächst ein Besuch der verschiedenen „mini“ Aktivitäten der Chromosphäre.

1.

 

2.

 

3.

 

4.

 

 

Filamente kurz vor dem Nordwestrand mit kleinen Protuberanzen am Rand der Sonne.

5.

 

6.

 

Nun zu den wohl interessantesten Objekten am Ostrand der Sonne.

  1. Diese Protuberanz hat sich sehr schnell in ihrer Form verändert. Zeitangaben sind unten in der farbigen Version notiert.

 

 

 

 

  1. Dieses Protuberanzen Gestrüpp unterhalb der oberen Protuberanz war schon eine Herausforderung für sich, da sie nur schwach wahrnehmbar war.

 

Nun die oben erwähnte Tafel mit Zeitangaben.

 

Equipment

6“ f8 Apochromat, Baader 160er D-ERF

Halpha Ansatz: Televue Powermate 4x als Telezentrik, DayStar Quantum SE 0,6À + Lunt LS50 Vorfilter double stacked.

Cam: ASI174mm

Schöne Grüße aus der Schweiz, Jozef

Jozef Cukas

Baujahr 57. Mein Schwerpunkt bei der Astronomie gilt seit Herbst 2013 der Bildgewinnung der dynamischen Prozesse der Sonnenphänomene. Dies führte nicht zuletzt dazu, dass ich nach und nach auch entsprechende Hydrogenalphateleskope für meine stets wachsenden Ansprüche selbst realisierte. Astronomie allgemein, begeistert mich bereits seit 1996. Betste Grüße aus der Schweiz und allseits CS, Jozef

You may also like...

3 Responses

  1. Thomas Schiffer sagt:

    Hallo Jozef,
    nicht nur für Dich war es ein guter „Sonnentag“ sondern auch für unseren Astronomie-Blog den du weiter bereichert hast. Großes Sonnen-Kino in Farbe und Schwarz/Weiß.
    Ein gelungenes Drehbuch und eine authentische Story – Hier kommt eben jeder Besucher auf seine Kosten.
    Besten Dank für das Zeitdokument aus Deiner professionellen Feder!
    Grüße und CS, Thomas

  2. Achim Klötzler sagt:

    Hallo Jozef,
    du alter Sonnenkönig. Da hast du wieder die „Stecknadeln“ im Heuhaufen gefunden! Sehr schöne Aufnahmen und wie immer gut dokumentiert. Ich bin mal gespannt wenn die Sonne wieder erwacht, welche Bilder du dann so einfangen kannst. Auf alle Fälle ein spannendes Thema mit vielen Überraschungen.
    In der Eifel ist jetzt Regenzeit und daher die Beobachtungsmöglichkeiten eingeschränkt.
    Beste Grüße in die Schweiz
    CS. Achim

    • Jozef sagt:

      Hallo Achim.
      Danke für Deine freundliche Rückmeldung. Nach dem sonnigen Tag habe ich noch nach Mitternacht weiter gemacht… und besuchte den Mond und die Planeten. Einen Beitrag dazu habe ich hier im Blog eingestellt. Nun geht es weiter in den Nächten für mich, allerdings aus beruflichen Gründen! Ich hoffe für Dich, dass es bei Dir auch bald wieder klaren Himmel gibt.
      Beste Grüße in die Eifel, Jozef.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.