Im Zentrum des Herzens

112+

Hallo Sternfreunde,
etwas Urlaub und eine sternklare Nacht (bevor heute der Landregen einsetzt), so zog es mich
zu NGC 896, den Herz-nebel.
Unser Begleiter strahlte übermächtig mit >90% und bedingt durch die Objektnähe war es
schon eine Herausforderung.


© Stellarium

Hier geht wirklich nur noch Schmalband – IR / R-G-B zeigten keine Details. Der Gasnebel zeigte Struktur auf der
Linie H-Alpha und SII im 5 Zöller (eigentlich ein Objekt für Weitfeldaufnahmen)
Somit legte ich eine Serie wie folgt an:
HA X 28 Bilder -Gain 320 mit je 400 Sekunden
OIII x 28 Bilder -Gain 320 mit je 260 Sekunden
SII x 28 Bilder -Gain 320 mit je 260 Sekunden

Etwas überrascht war ich von der Flächenausdehnung des Objektes. Bedingt durch den
Cropfaktor der Kamera befand ich mich nunmehr im Zentrum des Herzens. Erst die Identifizierung
einzelner Sterne gab mir Gewissheit nicht im Seelen-nebel gelandet zu sein.

Ein für mich faszinierender Objekt mit ausgeprägten Strukturen direkt vor der Haustüre in 7.500 Lj.

In der Aufnahmetechnik ist noch reichlich Potential nach oben. Dennoch, es macht Spaß und beeindruckt immer
wieder, was man aus der illuminierten Umgebung rauskitzeln kann.

Euch Allen eine gute Restwoche und schönes Wochenende.
Beste Grüße, CS Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Gedanken zu “Im Zentrum des Herzens”