M 27 bei Seeing 3

152+

Hallo Freunde planetarischer Nebel,

der Urlaub endet und das Wetter entwickelt sich zunehmend zum Herbst. Somit habe ich die Nacht
von Samstag auf Sonntag nochmals genutzt.
Bei mäßiger Transparenz und einem Seeing von <=3 sollte sich zeigen, was geht
mit 12 Zoll noch am Himmel, geht überhaupt irgendetwas?  Warum nicht nochmal M 27? Dieser planetarische
Nebel beinhaltet viele feine Strukturen, die sich auch schon unter 5 Zoll angedeutet haben.

Somit habe ich eine Belichtungsreihe geplant für HA, OIII und grün.

Filter F_Steps Gain Time/s Capture Temp
HA 44485 323 102 20 -20
HA_L 323 181 5 -20
OIII 44535 325 123 20 -20
OIII_L 325 202 5 -20
SII
UV/IR 44485 302 21 50 -20
UV/IR_L 44485 302 42 25 -20
R
G 44385 299 60 23 -20
B
Summe 9895 S 148

Hier die Teilergebnisse:

und das Ergebnis im Summenbild:

In diesem PN steckt noch einiges an Potential und ich freue mich heute schon auf bessere Nächte und einem
wirklich fotooptimierten f:4 Newtonsystem.

Anbei noch ein paar Daten zum Setup:
Öffnung 12 Zoll / äquivalente Brennweite 2400mm / Öffnungsverhältnis f:4

Zum Objekt:

Katalognummer Name Sternbild Typ Mag. Größe
M27 Hantelnebel VUL plan. Nebel 7,3 8×4′

Siehe auch Vergleich zur Aufnahme vom 03.08.18 M 27

Euch Allen noch einen schönen Sonntag, guten Start in die neue Woche,
Gesundheit und CS, Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 Gedanken zu “M 27 bei Seeing 3”