M 33 3


23+

Hallo Sternenfreunde,

nach kurzer wetterbedingter Unterbrechung hier der “ Einstieg“ in die Deepsky-Welt.  Thomas hatte ja vorgeschlagen den Messier-Katalog „abzuarbeiten“.  Hier nun zwei Bilder von M33. Links das Summenbild mit einer gesammten Belichtungszeit von 32 min, bei 2500 ISO mit einer Canon DLS 6D durch den MK 69 Fotomak bei 900 mm Brennweite. Rechts ein Einzelbild mit den gleichen Aufnahmetechniken. Das Summenbild ist ein Ausschnitt und deshalb erscheint M 33 etwas größer. Natürlich auch mit mehr Details bedingt durch die längere Belichtungszeit. Bearbeitet wurden die Bilder mit FitsWorks.

CS. Achim


Über H. Joachim Klötzler

Interesse an Astronomie allgemein, besonders an Bildgewinnung, Technik, Teleskope und Geschichte. Hobby Astronomie seit 1968. Eigene Sternwarte seit 2012. In beruflichen Ruhestand seit 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Gedanken zu “M 33

  • Thomas Schiffer

    Hallo Achim,
    vom „Marsjäger“ zum „Messier-Jäger“ mit einem sehr gelungenen M33 als Einstieg 2018.
    Der Fotomak wird seinem Namen gerecht und der Autor genauso.
    Schön ist, dass auch in unserer Breitenlage solch schöne Aufnahmen gelingen.
    Vielen Dank für die Erstellung und Dokumentation!
    PS. Woher kommen die schwarzen Pixel?
    Beste Grüße und CS, Thomas

    • H. Joachim Klötzler Autor des Beitrags

      Hallo Thomas,
      danke für dein Kommentar und dem Hinweis auf schwarze Pixel. Ich habe mit dem Summenbild etwas gespielt und wahrscheinlich beim Schwarzwert einstellen ein paar Sterne erwischt. Das könnte eine Erklärung sein, den im Einzelbild daneben, sind keine „schwarzen Löcher“ zu erkennen.
      ich werde mich aber demnächst auf DSO „einschießen“ versprochen.
      CS. Achim