M16 mit einem Schuß 2


55+

Hallo Freunde der Nacht !

Da mein Hauptrechner der Blitz  (hoffentlich nicht) geschrottet hat, kann ich zur Zeit keine vernünftige Bildbearbeitung machen. Got sei Dank habe ich unmittelbar nach der Aufnahmenacht die Daten auf eine sep. Festplatte gesichert.

Die hier gezeigte Aufnahme von M16 entstand mit einer Canon  EOS 6D + CLS Filter an einem 80/480 APO am 20. Mai 2018 ,  Zeit von 2 bis 3 Uhr also MESZ.

Belichtungszeit : 120 sec. bei ISO 5000 !  Wie schon oben geschrieben, ein Einzelbild, aus einer Serie von 14 Bildern heraus genommen. Ich habe nur ein Bildausschnitt erstellt und die „Datenmenge“ reduziert, keine Bildbearbeitung.

Soweit mein Rechner wieder aus der Werkstatt kommt ( ich hoffe das er noch zu retten ist) erfolgt dann die gesammte Verarbeitung der Bildserien.  Womöglich, und ich rechne fest damit, ist da noch etwas heraus zu kitzeln.

Mit besten Grüßen

CS Achim

 


Über H. Joachim Klötzler

Interesse an Astronomie allgemein, besonders an Bildgewinnung, Technik, Teleskope und Geschichte. Hobby Astronomie seit 1968. Eigene Sternwarte seit 2012. In beruflichen Ruhestand seit 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “M16 mit einem Schuß

  • Karl-Heinz van Heek

    Hallo Achim,
    klasse Aufnahme und das bei den Umständen! Sei froh das Deine Schuhsohlen nicht heiß geworden sind 🙂
    Wie Thomas so bin auch ich gespannt was da noch von Dir kommt….
    beste Grüße
    Kalle

  • Thomas Schiffer

    Hallo Achim,
    es geht immer etwas und M16 ist für mich eines der interessantesten Objekte am Nachthimmel.
    Leider recht tief am südlichen Horizont, da kann man sich den Wecker stellen ab 02:00.
    Es muss eben nicht immer große Öffnung sein wie du uns hier zeigst und für eine einzelne
    Aufnahme ist schon erstaunlich viel an Struktur zu erkennen.
    Ich hoffe das dein Rechner bald wieder zu Leben erweckt wird und bin gespannt auf das
    Endresultat – M16.
    Beste Grüße und CS, Thomas