Mars 10.08.2018 4


77+

 

 

Mars IR vom 10.08.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Marsfreunde.

Hier das Ergebnis der letzten Nacht. Die Bedingungen waren sehr schlecht!  Das Seeing am untersten Ende der Bewertungsskala und zusätzlich zogen über dem südlichen Horizont Wolken auf. Ich hatte tatsächlich nur ein kleines Zeit- und Wolkenfenster in dem mir zwei Serien in den RGB und IR Kanal  Gelangen. Danach zog sich der Himmel im südlichen Horizontbereich zu. Schon während der Aufnahmen zogen Wolken durch das Bildfeld und verdunkelten das Marsbild auf dem Bildschirm. Trotz allen Widrigkeiten kam dann doch noch ein Ergebnis zustande. Dies war mir nur möglich da hier jeder Handgriff in der kurzen Zeit schon fast automatisch ablief.

hier noch die techn. Daten aus dem IR Kanal

FireCapture v2.5 Settings
————————————
Scope=MK 67 INTES
Camera=ZWO ASI174MM
Filter=IR
Profile=Mars
Diameter=23.83″
Magnitude=-2.62
CM=250.7° (during mid of capture)
FocalLength=3650mm (F/24)
Resolution=0.33″
Date=100818
Mid=205322.913
Mid(UT)=205322.913
Duration=60.001s
Date_format=ddMMyy
Time_format=HHmmss
LT=UT
Frames captured=8508
ROI=120×116
ROI(Offset)=1312×768
FPS (avg.)=141
Shutter=7.017ms
Gain=250 (62%)
Sensor temperature=32.9 °C

Mit wolkenreichen Grüßen

CS Achim


Über H. Joachim Klötzler

Interesse an Astronomie allgemein, besonders an Bildgewinnung, Technik, Teleskope und Geschichte. Hobby Astronomie seit 1968. Eigene Sternwarte seit 2012. In beruflichen Ruhestand seit 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 Gedanken zu “Mars 10.08.2018

  • Jan Hattenbach

    Hallo Achim,

    falls es dich tröstet: Das Seeing ist im Moment auch hier auf La Palma mies, zwischen 2 und 4 Bogensekunden auf dem Roque und bei mir unten sicher noch ne Nummer schlechter. Mars ist visuell nur eine wabernde orangene Scheibe, ohne Details. Beachtenswert, dass du fotografisch doch so viel herausholst!

    CS, Jan

    • H. Joachim Klötzler Autor des Beitrags

      Hallo Jan,
      vielen Dank für dein Feedback. Es ist schon interessant das mit der Aufnahmetechnik aus heutiger Zeit Marsbilder entstehen, welche verglichen mit alten Bildern aus den 1970 Jahren, eine kleine „Revolution“ darstellen. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie mein Auge am Fadenkreuz Okular fast festgefroren ist und dann noch die mühselige Arbeit in der selbst eingerichteten Dunkelkammer….
      Alles Geschichte. Nochmals Danke für dein Kommentar.

      CS. Achim

  • Karl-Heinz van Heek

    Hallo Achim,
    super das Du so aktiv an Mars arbeitest und deine Ergebnisse hier für uns alle einstellst und mit uns Teilst!
    Danke hierfür
    CS
    Kalle

  • Thomas Schiffer

    Hallo Achim (Marsreporter),
    dass du es dennoch geschafft hast zwischen den Lücken etwas einzufangen…Respekt!
    Für ein Weitfeld-Testing konnte ich mich gestern nicht aufraffen, denn hier zogen schon früh
    erste Höhenwolken durchs Bild. Es scheint nun eine Wetterwende eingetroffen zu sein,
    umso wichtiger sind die Lücken und Möglichkeiten die du ausschöpfen kannst.
    Vielen Dank fürs Teilen und weiterhin CS, Thomas