Mars 21.8.2018 2


68+

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Marsfreunde.

Heute Abend war es wieder spannend!  Mond, Mars und Saturn versteckten sich hinter den vom Süden aufziehenden Wolken.  Der Mars zeigte sich, als hätte er schon Mitleid, für eine kurze Zeit zwischen einer Wolkenlücke. Diese Zeit habe ich genutzt und eine Serie in R, G, B + IR Kanal zu „schießen“.

Danach gab es keine weitere Möglichkeit das Ganze zu wiederholen.  Selbst der Mond räumte mir nur einen begrenztes Beobachtungsfenster ein.

Aber immerhin besser wie nichts! Und so ist wieder ein Bausteinchen in die Marsdokumentation  eingesetzt..

Hier noch die techn. Daten:

FireCapture v2.5 Settings
————————————
Observer=H. Joachim Klötzler
Location=Schöneseiffen Sternwarte
Scope=MK 67 INTES
Camera=ZWO ASI174MM
Filter=IR
Profile=Mars
Diameter=22.49″
Magnitude=-2.37
CM=154.7° (during mid of capture)
FocalLength=3700mm (F/24)
Resolution=0.33″
Date=210818
Start=210356.907
End=210411.009
Start(UT)=210356.907
End(UT)=210411.009
Duration=14.102s
Date_format=ddMMyy
Time_format=HHmmss
LT=UT
Frames captured=2827
ROI=256×250
ROI(Offset)=840×552
FPS (avg.)=200
Shutter=4.729ms
Gain=385 (96%)
Sensor temperature=27.6 °C

 

CS. Achim


Über H. Joachim Klötzler

Interesse an Astronomie allgemein, besonders an Bildgewinnung, Technik, Teleskope und Geschichte. Hobby Astronomie seit 1968. Eigene Sternwarte seit 2012. In beruflichen Ruhestand seit 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu “Mars 21.8.2018

  • Karl Heinz van Heek

    Hallo Achim,
    ich kann mich da nur Thomas anschließen! Einfach Super was Du da machst und insbesonder mit uns Teilst!
    Danke hierfür….
    Kalle

  • Thomas Schiffer

    Hallo Achim,
    man sieht schon rein visuell einen deutlichen Unterscheid zwischen heute und dem Zeitpunkt der Opposition. Bald schon wird das Wetter kippen und der Herbst hält Einzug. Jedes gewonnene Foto
    ist somit eine bleibende Erinnerung.
    Danke für den unermüdlichen Einsatz in der Dokumentation.
    Beste Grüße und CS, Thomas