NGC 7635 ein Bubble ohne Fokus 5


Hallo Sternfreunde,

gestern wollte ich nochmals die Nacht nutzen, bevor das Wetter umkippt und der Wecker sehr früh nervt.
Ergo alles aufgebaut und eingenordet, mit der Bahtinov fokussiert, Auszug fixiert und mein
Zielobjekt NGC 7635 angefahren.
Normalerweise kontrolliere ich nach der Fixierung ein zweites Mal den Fokus…gestern Nacht leider nicht!
Die Zwischenergebnisse in kleiner Vorschau sahen soweit auch gut aus…zumindest was die
helleren Sterne angeht.
Aus welchem Grund auch immer, der Fokus hat sich verstellt und alle schwächeren Sterne schauen wie
Donuts aus. Zum Glück zogen gegen 01:00 Höhenwolken auf sonst hätte ich noch ein paar Stunden investiert.
Und wie bei allem gibt es einen Lerneffekt…

1.) Nach der Fixierung am Auszug den Fokus nochmals überprüfen
2.) Zwischenergebnisse der einzelnen Bilder auch mal in „groß“ anschauen

Damit es Euch nicht passiert, hier dennoch eine kleine Doku.

Noch ist alles in Ordnung…vor der Fixierung…

Zumindest ist der Bubble noch zu erkennen…aber Sterne und Bild sind außerhalb des Fokus.

Sei es drum…man lernt ständig dazu und am meisten über die Fehler zwischen den Ohren 🙂

Euch Allen eine gute Woche und CS, Thomas


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu “NGC 7635 ein Bubble ohne Fokus

  • Hubert Winter

    Ja lieber Thomas, ähnliches ist mir bei diesem Objekt leider auch mal passiert;-(
    Ich hatte das Set komplett startklar zum Fotografieren, super scharfe Einzelbilder zwischendurch, aber der Himmelshintergrund war mir etwas zu hell. Also CLS-Clipfilter rein und weitere Shoots. Alles in allem dann ca. 30 Frames in der Nacht. Was hatte ich nicht berücksichtigt? Ja du ahnst es schon, nachfokussieren so‘n Mist aber auch. Den Fehler machen wir in Zukunft sicher nicht mehr.
    Deine bisherigen Ergebnisse zeigen aber deutlich, dass du die Astrofotografie im Griff hast; ja wir können ruhig auch mal über unsere Misserfolge berichten, finde ich toll da wir dann auch mal was dazugelernten
    clear skys Huwi
    PS: Gestern Abend war Paul H. zu Besuch auf meinem starcamp und wie hatte bis in die Nacht mit meinem 16“er rumgedobst war sehr ermunternd, Dankeschön nochmal am Paul *****

    • Thomas Schiffer

      Hallo Huwi und Achim,
      auch Euch Beiden ein herzliches Dankeschön fürs Feedback.
      Es ist eben ein langer Weg zu guten Astrofotos, ob bei Tage oder Nacht. Der unbedachte Besucher kann es kaum nachvollziehen, wieviel Erfahrung und Lehrstunden in einem guten* Foto investiert wurden. (* was die lokalen Bedingungen überhaupt zulassen)
      Fehler sind zugleich Herausforderungen und auf unseren Seiten genauso willkommen wie gute Ergebnisse. Vielleicht sollte ich eine eigene Kategorie hierfür auf der HP einrichten. „Flops“…
      aber nur wenn Ihr sie auch mit befüllt.
      Euch Allen eine gute Zeit, Abkühlung und Regen für die Natur…
      Beste Grüße, Thomas

  • H. Joachim Klötzler

    Hallo Thomas,
    das sind Schmerzen, ich kenne dieses Gefühl nach einer Astro-Foto-Tour mit solchen Ergebnissen. Das ist bitter. Schnell ist ein Fehler passiert, bei all den zahlreichen Parametern welche beachtet und eingestellt werden müssen. Da ist Präzession und Konzentration angesagt. Nicht um sonst ist die Astrofotografie eine der schwierigsten Teilgebiete der Fotografie schlecht hin. Ich denke aber das du dich dadurch nicht entmutigen lässt. Das gehört mit zum Geschäft dazu und danke für deinen Muht dies auch hier zu zeigen. Machen sicher nicht alle!
    Kopf hoch, alles wird gut!
    CS. Achim

  • Karl-Heinz van Heek

    Hallo Thomas,
    ob das Fehler zwischen den Ohren sind? Ich denke eher Du hast einfach zuviel in letzter Zeit gemacht, über Tag voll im Beruf, jeden Tag früh raus, dann Nachts auch wieder und das alles bei diesem irren Wetter!
    Mir ging es ja auch nicht anders, ich sah ja schon den Teufel auf der Sonne 🙂 🙂
    Auf jeden Fall ist der Bubble gut zu sehen! Danke für Deine Mühen und Zeigen
    CS
    Kalle

    • Thomas Schiffer

      Hallo Kalle,
      herzlichen Dank für Deine Rückmeldung. Kann es ein zu viel geben? Gewiss ist Job und Hobby
      nicht einfach zu verbinden. Dennoch gibt mir die Astronomie auch einiges zurück. Das erscheint
      mir in der heutigen Zeit, wichtiger denn je. Ändert aber nichts an den kleinen Fehlern, die zuerst
      Verwunderung, dann etwas ärgern aber letztendlich auch ein Schmunzeln hervorrufen.
      Glauben wir den Wetterfröschen, werden die Großwetterlagen zunehmen und sich etablieren.
      Dann folgen die Monate mit Dauerbewölkung und Regen. Gerne entsinne ich mich dann dieser
      etwas stressigen Zeit zurück 🙂
      In dem Sinne wünsche ich Dir einen stressfreien und nicht zu heißen Tag,
      Beste Grüße und CS, Thomas