Sonne HA 19.10.2017 7


Hallo Zusammen.

Ich habe die diesjährige Sonnensaison eigentlich die letzte Woche als beendet betrachtet, und räumte mein Equipment zusammen, um diesem seine verdiente Winterpause zu gönnen. ABER! Heute sah ich auf GONG, dass am Nordostrand der Sonne eine sehr imposante Protuberanz erschien. Naja, zunächst dachte ich lass die Finger davon, den Ärger mit dem Seeing musst du dir nicht antun….. doch irgendwas in mir liess nicht locker und so stellte ich das notwendige Zeugs wieder auf den Balkon. Das Seeing war nicht gerade üüüüübelst wie bis lang in dieser Session, doch auch nicht gerade der Hammer, jedoch ausreichend für die Protuberanz inkl. Animation. Das zweite Objekt war dann das langgezogene Filament im Zentrum der Sonne.

Orientierung:

 

Anhand der obigen Grafik lässt sich in etwa sagen, dass die Ausdehnung der Protuberanz etwa 200`000Km und die Höhe 70`000Km beträgt.

 

Die schönen Strukturen der Protuberanz in schwarzweiss und invertiert.

 

 

 

Die Animation zeigt die Sequenz von 15.14 – 16.15h MESZ, und besteht aus 120 Bildern.

 

Das Filament im Zentrum der Sonne, hat eine Ausdehnung von gut 300`000Km. Die Höhe lässt sich leider nicht bestimmen, da es zentral liegt und wir frontal drauf sehen. Es könnte aber durchaus ähnliche Höhe wie die obige Protuberanz haben.

Ich habe mal die Form des Filament versucht vom „Fuss“ aus bis zum oberen dunklen (da deutlich kühler) Teil zu markieren. Die Markierung soll verdeutlichen, dass es sich (wie immer bei Filamenten und Protuberanzen) um ein schmales aus der Chromosphäre aufragendes Band handelt. Länge und Höhe sind bei den Filamenten ENOMRM bei „bescheidener“ Breite.

 

SSM Diagramm:

 

Equipment:

Intes Micro Alter T150 f10

TZ 4X TeleVue Powermate + 0.7 Reducer = f 28

H-alppha Ansatzt: Quantum SE 0,6À + Lunt LS50 Vorfilter double stack.

Cam: PointGrey Grasshopper3

Software: Firecaptur, Autostakkert, ImPPG, PIPP für Animation und PS CS5.

 

Schöne Grüsse aus der Schweiz, Jozef

 

 

Zuckerfabrik Frauenfeld, Thurgau, Schweiz

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 2

7 Gedanken zu “Sonne HA 19.10.2017

  • Karl-Heinz van Heek

    Hallo Jozef,
    ich kann mich da nur Hans und Thomas anschließen, toller Abschluss für 2017!
    Danke fürs Zeigen und Teilen
    Kalle

    • Jozef

      Hallo Kalle.
      Auch an Dich ein herzliches Dankeschön. Ja, die Session ist vorbei….. mal sehen was das nächste Jahr zu bieten hat, respektive die Sonnenaktivität.
      Schöne Grüsse aus der Schweiz, Jozef

  • Hans Kirch

    Das Foto der Zuckerfabrik gefällt mir auch gut,
    besonders die Granulen im oberen Teil und die
    aufsteigende Protuberanz Mitte rechts, die sich
    weit nach links oben erstreckt.

    Hans

  • Jozef Cukas Autor des Beitrags

    Hallo Hans und Thomas.
    Herzlichen Dank für Eure freundlichen Rückmeldungen. Ja der Abschluss der Sonnensaison ist auch etwas zwingend für mich….. da die Saison der Zuckerrüben in Zucker umwandeln in meinem Wohnort begann, und die örtliche Zuckerfabrik hat somit ihre Arbeit aufgenommen! Neben dem unerträglichen Gestank bei Westwind ist auch bei top Sonnenschein nur ein Matsch-Seeing vorgegeben, da bei der Produktion auf Hochtouren gekocht wird und der ganze Dampf gen Himmel steigt. Reizvoll ist es aber, diese Darbietung mit Langezeit Aufnahmen fest zu hallten. Siehe oben.
    Schöne Grüsse aus der Schweiz, Jozef

  • Thomas Schiffer

    Hallo Jozef,
    auch wenn ich zur Zeit nur 20 Minuten von der Schweiz entfernt bin und mit meinem Handy eine Verbindung aufbauen konnte, so muss ich dir zu deinem krönenden Jahresabschluss gratulieren. Einfach fantastisch was du uns hier wieder präsentierst! Dir/ Euch eine gute Zeit, melde mich wieder nach meiner Rückkehr in die Eifel 🙂
    Beste Grüße und CS, Thomas

  • Hans Kirch

    Das sind ja mal wieder Hammeraufnahmen von Hammerprotuberanzen.
    Auch die Animation ist einfach nur schön anzusehen.
    Hat man nicht alle Tage.

    LG
    Hans