Vorboten des Herbstes

Hallo Freunde der schon kühlen Nächte,

nach Wochen dichter Wolkenschichten gab es gestern Nacht ein paar Stunden klaren Himmels, wenn auch nicht in jeder Richtung. Eine Aufnahmeserie durfte ich bereits wegen durchziehenden Wolken abbrechen. Richtung Nordost schien es aber stabil zu bleiben. Somit entschied ich mich erstmals für die Plejaden und der Frage, wo ist eigentlich das Jahr geblieben?

Ein weiteres Ereignis hat mich aber auch immer wieder abgelenkt. Die Aufholjagd von Mars und Mond.

06.09.2020

500x18

2h 30min

ASA 12″-f:3,6-QHY163-EQ8-MGEN III

3h 45′ 43“

24° 9′ 28“

0° 33′ 3“

0.7236 px/arcsec

3826460

Maia Nebula, NGC 1432, Barnard’s Merope Nebula, IC 349, The star ηTau, The star Merope (23Tau), The star Sterope I (21Tau), The star Taygeta (19Tau), The star Electra (17Tau), The star Celaeno (16Tau)

Eine ganz schön staubige Ecke im Sternbild Stier. Das System ist auch gerade mal gut 120 Millionen Jahre alt. Mit einer Distanz von ca. 440 Lichtjahren nicht wirklich Deepsky, eher vor der Haustüre.
Zu den Hauptsternen zählen: Alkione, Atlas, Electra, Maia, Merope, Taygeta, Pleione, Celaeno, Asterope, Tauri (Sterope II), Tauri.

Insgesamt umfasst das Gebiet mehr als 1200 Sterne.

Kommt der Winter, kommt auch Zeit für ein Mosaik – ein für mich wunderschönes und reizvolles Gebiet am nördlichen Sternhimmel.

Euch Allen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche und CS, Thomas 

 

Thomas Schiffer

Admin, Fotografie, Deepsky, Astroreisen

You may also like...

2 Responses

  1. Ralph Staiger sagt:

    Hallo Thomas,

    danke für die Aufnahme und die Zusatzinfos. Hab mich nach Deiner Inspiration gleich rausgesetzt und über dem eben aufgegangenen Mond die Plejaden bewundert (bloß mit dem Zeiss-Feldstecher, der ist aber ganz gut nach einer fachmännischen Überholung in seiner alten sozialistischen Heimat). Muss morgen früh raus, sonst wäre es gut für eine Beobachtungsnacht gewesen, bis jetzt jedenfalls, wieder mal gegen alle Vorhersagen.

    Den Staub hab ich natürlich nicht gesehen und die viel mehr als sieben glänzenden Plejaden waren auch noch ein bisserl im Horizont-Dunst, sieht aber auch visuell trotzdem beeindruckend aus.

    Danke für die Aufnahme!

    CS & eine gute Woche wünsche ich Euch allen
    Ralph

    • Thomas Schiffer sagt:

      Hallo Ralph,
      besten Dank für Dein Feedback zum Foto und das ich dich etwas inspirieren konnte 🙂
      Auch mein Wecker geht viel zu früh in der Woche – somit wartet man auf das WE oder es gibt rote Augen. Im besonderen freue ich mich aber wenn du wieder an Bord bist.
      Beste Grüße und CS, Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.